Für den Kommunikationsexperten Christoph Schwab aus Köln liegt der Schwarze Peter beim Deutschen Fußball-Bund: „Die Kommunikation vom DFB war grottenschlecht, diese Kommunikation hat ja nicht stattgefunden”, sagte Schwab der dpa. „Jetzt müssen natürlich Konsequenzen erfolgen und der DFB steht in schwerster Kritik.” 

Handelsblatt, 23.07.2018, https://www.handelsblatt.com/fussball-zur-kommunikationsstrategie-von-oezil/22834856.html

Zeit, 23.07.2018, https://www.zeit.de/news/2018-07/23/zur-kommunikationsstrategie-von-oezil-180723-99-263886

Die Welt, 23.07.2018, https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/afxline/topthemen/hintergruende/article179853544/Zur-Kommunikationsstrategie-von-Oezil.html

NRZ, 23.07.2018, https://www.nrz.de/sport/fussball/zur-kommunikationsstrategie-von-oezil-id214913771.html

W&V, 23.07.2018, https://www.wuv.de/marketing/oezil_ruecktritt_dfb_meldet_sich_zu_wort

Mindener Tageblatt, 23.07.2018, https://www.mt.de/weltnews/themen_des_tages/themen_des_tages_hintergruende/22198860_Zur-Kommunikationsstrategie-von-Oezil.html

 

„Die Kommunikation des DFB war grottenschlecht, diese Kommunikation hat ja nicht stattgefunden“, sagte der Kommunikationsexperte Christoph Schwab aus Köln. Seine Schlussfolgerung: „Jetzt müssen natürlich Konsequenzen folgen, und der DFB steht in schwerster Kritik.“ Grindel muss als Präsident die Verantwortung übernehmen für das Bild, das der Verband derzeit abgibt. Der „Fall Özil“ ist dabei nur ein Puzzleteil. 

Sächsische Zeitung, 24.07.2018, https://www.sz-online.de/nachrichten/steilpass-aus-dem-abseits-3981208.html

 

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.